Schlüssel

Grundlegendes

Schlüsselsatz bei Auslieferung ohne FFB

Der Schlüssel dient zur Betätigung der Türenverriegelung durch die Zentralverriegelung. Bei nicht funktionierender Zentralverriegelung (durch leere Batterie, defekte Sicherung, o.ä.) lassen sich nur Türen mit Schließzylinder ver-/entriegeln.

  • Ohne Funkfernbedienung sind in Fahrer- und Beifahrertür Schließzylinder vorhanden. (Außnahme: 1.2TDi auf der Beifahrerseite auch keinen Schließzylinder)
  • Mit Funkfernbedienung (FFB) gibt es nur in der Fahrertür einen Schließzylinder.

Die hinteren Türen sowie die Kofferraumklappe besitzen keinen Schließzylinder und sind nur über die Zentralverriegelung zu entriegeln.

Schlüsselsatz bei Auslieferung mit FFB

Jeder A2 wurde mit 3 Schlüsseln ausgeliefert.

Ohne Funkfernbedienung

Datei:Ohneffb-Schluessel.jpg
Schlüsselsatz bei Auslieferung ohne FFB

Ohne FFB sind dies zwei normale Schlüssel und ein Werkstattschlüssel. Dieser ist mit einem Symbol als Werkstattschlüssel gekennzeichnet. Den Schlüssel ohne Funk gibt es in zwei Ausführungen. Eine mit Lampe zum Beleuchten des Schlosses und eine Ausführung ohne Lampe.

Mit Funkfernbedienung

Mit FFB liegen jedem A2 zwei normale Schlüssel und ein Notschlüssel bei, zusätzlich gibt es einen Anhänger der die … beinhaltet. Funkschlüssel und Notschlüssel gibt es nur in den dargestellten Ausführungen. Der Notschlüssel dient der mechanischen Entriegelung und notfalls dem Starten. Zusätzlich wurden viele A2 mit einem Kunststoffanhänger ausgeliefert der die Schlüsselnummer enthält. Funktionen des FFB-Schlüssels:

  • Bei kurzem Drücken der Entriegelungstaste werden alle Türen und der Kofferraum über die Zentralverriegelung geöffnet. Der Erfolg wird mit einem doppelten Warnblinken quittiert.
  • Bei kurzem Betätigen der Verriegelungstaste werden alle Türen und der Kofferraum über die Zentralverriegelung verriegelt. Der Erfolg wird mit einem einfachen Warnblinken quittiert.
  • Bei kurzem Betätigen der Kofferraumöffnungstaste passiert nichts.
  • Bei längerem Betätigen der Entriegelungstaste werden alle elektrisch angetrieben Fenster geöffnet.
  • Bei längerem Betätigen der Verrieglungstaste werden alle elektrisch angetrieben Fenster geschlossen.
  • Bei längerem Betätigen der Kofferraumtaste wird nur das Kofferraumschloss entriegelt. Alle Türen bleiben geschlossen.

Batteriewechsel

Schlüssel ohne FFB

Schlüssel ohne FFB

Der Batteriewechsel bei Schlüsseln ohne FFB ist nur bei dem Schlüssel mit Lampe nötig. Zum Wechseln der Batterie müssen die Ober- und Unterhälfte des Schlüssels mit einem flachen Schraubendreher, oder wie dargestellt mit einem Geldstück, an der seitlichen Vertiefung auseinandergehebelt werden. Mit einem flachen Schraubedreher ist das Herauslösen der Batterie aus Ihrer Halterung möglich. Batterietyp: LR9 (z.B. Varta V625U)

Schlüssel mit FFB

Trennen in Hauptschlüssel und Sendeeinheit

Zum Wechsel der Batterie muss der Schlüssel in Hauptschluessel und Sendeeinheit getrennt werden. Dies geschieht durch ein Einstechen und Hebeln mit einem Schraubendreher in die Vertiefung auf der Unterseite des Schlüssels. Durch gleichzeitiges Auseinanderziehen der Hälften trennen sich diese. Durch Hebeln in der Befestigungsmulde des Schlüsselrings kann die Sendeeinheit nun in Ober- und Unterhälfte getrennt werden. Mit einem flachen Schraubendreher ist das Herauslösen der Batterie aus Ihrer Halterung möglich. Batterietyp: CR2032

Sendeeinheit zerlegen
Batterie entfernen

Das Zusammensetzen des Schlüssels erfolgt in umgekehrter Reihenfolge: Sendeeinheitoberteil und –unterteil zusammenfügen, dabei den Schlüsselring nicht vergessen. Anschließend die Sendeeinheit in den Hauptschluessel einschieben bis dieser hörbar einrastet. Nach einem Batteriewechsel ist das erneute Synchronisieren der Schlüssel notwendig, mehr dazu im entsprechenden Abschnitt.

Tasteneinsatz auswechseln

Tasteneinsatz entfernen

Nur für Schlüssel die eine Funkfernbedienung enthalten. Wie beim Batteriewechsel wird der Schlüssel mit einem Schraubendreher in die Hälften mit Hauptschluessel und Sendeeinheit zerlegt. Den alten Tasteneinsatz mit einem spitzen Werkzeug herauslösen. Den neuen Tastensatz mit sanftem Druck wieder einsetzen. Zum Abschluss die Schlüsselhälften wieder zusammenstecken bis diese deutlich hörbar ineinander einrasten.

Schlüssel synchronisieren

Nach einem Batteriewechsel, im Schlüssel mit FFB, kann es nötig sein die Verschlüsselung der Funkfernbedienung neu zu synchronisieren. Dazu wie folgt vorgehen:

  1. Auto steht verschlossen da
  2. Öffnen-Knopf der FFB drücken die nicht synchron ist
  3. Fahrzeug mechanisch am Schließzylinder Fahrertür mit dem Schlüssel öffnen
  4. Tür öffnen, Schlüssel ins Zündschloss und Motor starten.

Danach kennt das Komfortsteuergerät den Schlüssel wieder. Neue Schlüssel oder Schlüssel von anderen Fahrzeugen, die noch nie an dem Fahrzeug angelernt waren, lassen sich damit nicht anlernen. Siehe dazu das Kapitel anlernen

Defekte

Häufige Ursachen für ein nicht Erkennen der Schlüssel:

  1. Eine schwache Batterie in den Schlüsseln mit FFB führt zu einem sporadischen nicht Erkennen. Abhilfe durch Batteriewechsel im Schlüssel und erneutes Synchronisieren.
  2. Eine schwache oder zu lang abgeklemmte Batterie des A2 kann zum nicht Erkennen des Schlüssels führen. Abhilfe durch Batteriewechsel im Auto und erneutes Synchronisieren.
  3. Nach Wechsel des Komfortsteuergerätes oder Kombiinstruments müssen Schlüssel an die Wegfahrsperre angelernt werden. Näheres dazu im Unterpunkt „Anlernen der Schlüssel“

Schlüssel anlernen

Das Anlernen neuer Schlüssel an ein Komfortsteuergerät/Kombiinstrument ist nur mit einem entsprechenden Diagnoseadapter möglich bzw. in einer autorisierten Werkstatt möglich.[Forenlink] [Forenlink 2]

Verlust

Der Kunststoffanhänger mit der Schlüsselnummer erleichtert es einen neuen Ersatzschlüssel zu bestellen. Meist ist nur die Fahrgestellnummer des A2 nötig, um einen gefrästen Schlüssel zu bestellen, dies kann nur beim VAG-Händler geschehen. Bei Verlust eines Schlüssels sollte dieser aus dem Komfortsteuergerät gelöscht werden. Neu bestellte Schlüssel müssen vom VAG-Händler angelernt werden.

Teilenummern zum Schlüssel

Ohne FFB: 8L0 837 220 N Hauptschluessel mit Wechsel-Code-Transponder N 903145 02 Gluehlampe

Datei:Einzelteile-Schluessel.jpg
Einzelteile (1-3) Schlüssel mit FFB

Mit FFB:

  1. 8Z0 837 891 Symboleinsatz (Fernbedienung Tasteneinsatz)
  2. 4D0 905 835 Schlüsselring
  3. 8Z0 837 231 Sendeeinheit fuer funkbediente Zentralverriegelung (Alte Generation)
  4. 8Z0 837 231 D Sendeeinheit fuer funkbediente Zentralverriegelung (Neue Generation)
  5. 4D0 837 246 B Hauptschluessel mit Wechsel-Code-Transponder

Notiz: Bei der Sendeinheit ist es wichtig, dass diese zum eingebauten Komfortsteuergerät passt. Die entsprechende Teilenummer steht auf der Sendeeinheit drauf (Sendeeinheit vorher vom Schlüssel trennen).

Wissenswertes

Allgemein

Notschlüssel

Der mit den zwei Fernbedieneinheiten ausgelieferte Notschlüssel ermöglicht auch ein Starten und Fahren des Fahrzeugs, da ein Transponder integriert ist.


Quellen: Handbuch Audi A2, Audi AG, Ingolstadt, 1999-2004