Scheinwerferreinigungsanlage

Version vom 15. März 2017, 01:17 Uhr von Janihani (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „__FORCETOC__ Hinweis: In Arbeit... Als Sonderausstattung konnte der Audi A2 mit einer Scheinwerferreinigungsanlage geordert werden. {| |Datei:SRA 1.JPG|20…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Hinweis: In Arbeit...

Als Sonderausstattung konnte der Audi A2 mit einer Scheinwerferreinigungsanlage geordert werden.

Fahrzeug mit Scheinwerferreingungsanlage

Datei:SRA 1.JPG

SRA funktioniert nicht

Die SRA-Pumpe wird vom Wischerrelais gesteuert und ist nicht separat abgesichert. Ein Defekt der Sicherung fällt damit als Ursache raus.


Damit die SRA aktiviert wird braucht es folgendes:


1.) Abblendlicht eingeschaltet

2.) Wischerhebel länger als ca. 1-2 Sekunden angezogen (Wischwasserpumpe läuft gleichzeitig)


Dann wird die SRA-Pumpe für eine definierte Zeitspanne aktiviert um die Hubzylinder hochzufahren und einen kurzen Sprühstoß auf die Scheinwerfer zu geben.

Damit die SRA-Pumpe Wischwasser ansaugen kann, müssen sich mehr als 300ml im Wasserbehälter befinden (siehe auch). Die Warnung für niedrigen Wischwasserstand (bei großem FIS) sollte andernfalls schon längst aufleuchten.


Möglichen Ursachen für einen Defekt

wenn die SRA-Pumpe hörbar läuft:

-zu wenig Wischwasser im Behälter

-Schlauch defekt

-Hubzylinder defekt


wenn die SRA-Pumpe nicht läuft:

-SRA-Pumpe defekt

-Wischerrelais defekt

-Kontaktproblem im Wischerhebel (prellt z.B. so dass keine kontinuierliche Betätigung erkannt wird)

-Verkabelungsproblem


Zum Entlüften kann man die Pumpe direkt an eine Batterie anschließen oder aber das Relais entfernen und am Relaissockel Pin 6 kurzzeitig (aber länger als das Relais es normalerweise macht) Batterieplus auf die Leitung geben welche zur Pumpe führt. Auf der Relaisrückseite ist der entsprechende Pin mit "SRA" beschriftet. Die Luft im Schlauch drückt es dann in der Regel schon beim ersten Sprühstoß heraus.

Die Sprühköpfe gibt es imho leider nur zusammen mit dem Hubzylinder: 8Z0 955 101 C (73,78€ !)

WISCHWASSERSCHEINWERFERPUMPE: Die alte "Scheinwerferreinigungspumpe" mit der OEMNR 1J0 955 681 von VDO gibt es wohl in dieser Form nicht mehr. Aber wen Wunderts bei dem Produktionsfehler.


Die neue "Scheinwerferreinigungspumpe" mit der OEMNr. 3B7955681 hat eine neue Steckerverbindung sowie andere Anbieter. Ob Meyle die alte Steckverbindung noch hat kann ich anhand der Bilder nicht genau sagen, aber wenn nicht, dann wäre Meyle auf jedenfall der einzige Hersteller der noch eine alte Steckverbindung anbietet.


Nun habe ich den Clubdealer angerufen. Natürlich gibt es nur noch die neue Steckerform und ich müsste das ganze eben "umbauen". Bis jetzt habe ich die Febi drin mit abgesschliffener Kante um den "alten" Stecker doch noch zu benutzen.

Febi vs. VDO-Pumpe:

Jetzt war aber die Frage warum funktioniert die VDO und die Febi nicht. Mein Schrauber zerlegte kurzerhand beide und machten einen Vergleich. So wie es aussieht scheint die Febi weniger Druck zu geben als die VDO und ich machte mal ein paar Bilder. Man konnte ganz gut erkennen das die Flügelräder und der Durchmesser ca. 1mm Unterschied betrug. Desweiteren schied der Zulauf aus der Pumpe nicht in einem Fluss wie bei der Originalen zu sein. Aber seht selbst.


Einzig Positives von VDO das die Pumpe äüßerlich geändert worden ist um ein eindringen von Feuchtigkeit zu vermeiden.

SRA nachrüsten

Der Behälter hat 4,2 statt 2,5 Liter Fassungsvermögen, es wird eine zusätzliche Pumpe benötigt (bei e... ca. 4,95 € zzgl. Versand statt 32€). Dann braucht man noch ein anderes Relais und diverses Material für den Stromanschluss vom Relais zu der Pumpe. Zusätzlich wird eine Hochdruckpumpe (gibts bei Ebay immer recht günstig), ein neuer Wischwassertank und ein neues Wischerrelais benötigt.


Auf der elektrischen Seite muss man eine 2,5mm² Leitung von Pin15 des Relais an Klemme 30 (Dauerplus) ziehen. Der Pin 9 des Relais muss an Pin 4/56 am Lichtschalter angeschlossen werden. Die SWRA Pumpe kommt mit 2,5mm² an Pin 6 des Relais.

Wegen aktueller Nachfrage hier eine Liste mit Teilen zur Nachrüstung: Das Wisch-Wasch-Relais kann in der Regel beibehalten werden (Einpinnen von 3 zusätzlichen Leitungen genügt).


1x Stoßstange => 8Z0 807 103 A GRU

1x Abdeckkappe Links => 8Z0 955 269 GRU 1x Abdeckkappe Rechts => 8Z0 955 270 GRU


2x Hubzylinder => 8Z0 955 101 C 1x Halter-Hubzylinder Links => 8Z0 955 931 1x Halter-Hubzylinder Rechts => 8Z0 955 932 1x Platte Links => 8Z0 955 285 1x Platte Rechts => 8Z0 955 286


1x Winkelstück => 1J0 955 665 A 1x Anschlussstück für Winkelstück => 1J0 955 875 C 1x Y-Verteilerstück => 481 955 975 6x Schelle (Ohrschelle gepresst) => N 100 980 01 3x Schlauch-Klemme => 1H0 955 846 2x Schlauch 1m (am Stück) => 1J0 955 964 F (alternativ geht auch universal 10x16mm Druckschlauch als Meterware)


1x Flachkontaktgehaeuse => 1J0 973 722 1x Satz Einzelleitungen mit je 2 Kontakten => 000 979 133


3-4m Kabel 2,5mm² Rot-Grün (Plus Relais->Pumpe) 1m Kabel 2,5mm² Rot (Plus für Relais) 2m Kabel 2,5mm² Braun (Minus für Pumpe) 2m Kabel 0,5mm² Gelb-Schwarz (Relais->Lichtschalter)

Links