Readiness Code: Unterschied zwischen den Versionen

(Kat prüfen)
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 177: Zeile 177:
 
* Halten Sie die Drehzahl auf 1500-3900 U/min bis im Feld 4 die Anzeige von "Test Aus" zu "Test Ein" wechselt. Die Kat-Temperatur muss im Feld 2 >= 300°C betragen!
 
* Halten Sie die Drehzahl auf 1500-3900 U/min bis im Feld 4 die Anzeige von "Test Aus" zu "Test Ein" wechselt. Die Kat-Temperatur muss im Feld 2 >= 300°C betragen!
 
* Halten Sie die Drehzahl bis im Feld 4 die Anzeige "Kat B1 iO" erscheint (Kann einige Minuten dauern!)
 
* Halten Sie die Drehzahl bis im Feld 4 die Anzeige "Kat B1 iO" erscheint (Kann einige Minuten dauern!)
 +
 +
Hinweis: Ist ein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt, wechselt die Anzeige nicht zu "Test ein".
  
 
==== Abgasrückführungssystem prüfen ====  
 
==== Abgasrückführungssystem prüfen ====  
Zeile 183: Zeile 185:
 
* Erzeugen Sie 5 kurze Gasstöße bis zur max. Drehzahl
 
* Erzeugen Sie 5 kurze Gasstöße bis zur max. Drehzahl
 
* Die Diagnose wird eingeleitet, wenn im Feld 4 die Anzeige von "Test Aus" zu "Test Ein" wechselt
 
* Die Diagnose wird eingeleitet, wenn im Feld 4 die Anzeige von "Test Aus" zu "Test Ein" wechselt
* Lassen Sie den Motor im Leerlauf laufen, bis die Anzeige zu "Syst. iO" wechseltN
+
* Lassen Sie den Motor im Leerlauf laufen, bis die Anzeige zu "Syst. iO" wechselt
  
 
==== Readiness-Code lesen ====  
 
==== Readiness-Code lesen ====  

Aktuelle Version vom 10. Juli 2019, 09:10 Uhr

Readiness Code

Der Readiness-Code ist ein 8-stelliger Binärcode, der den Status der abgasrelevanten Diagnosen anzeigt. Wenn die Diagnose für ein System, z.B. Tankentlüftungssystem, erfolgreich durchlaufen ist, wird die entsprechende Stelle des Zahlencodes von 1 auf 0 gesetzt.

Die Diagnosen werden im normales Fahrbetrieb in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Nach einer Reparatur an einem abgasrelevanten System ist es empfehlenswert, den Readiness-Code zu erzeugen, da dann gewährleistet ist, daß diese Systeme vorschriftsmäßig arbeiten. Wird während einer Diagnose ein Fehler erkannt, wird dieser in den Fehlerspeicher eingetragen.

Der Readiness-Code wird bei jedem Löschen des Fehlerspeichers bzw. bei Unterbrechung der Spannungsversorgung gelöscht.

Der Readiness Code wird erzeugt, wenn

  • alle Diagnosen fehlerfrei durchlaufen sind und damit die MIL nicht leuchtet
  • alle Diagnosen durchlaufen und erkannte Fehler im Fehlerspeicher abgelegt sind und durch das Leuchten der MIL angezeigt werden.

Readiness-Code lesen

Der Readiness-Code kann mit Hilfe eines Diagnoseadapters ausgelesen werden.

Motorsteuergerät Readiness Code
Readiness code lesen

Bedeutung der Ziffern im 8-stelligen Code

Nur wenn alle Anzeigestellen 0 sind, ist der Readinesscode erzeugt
1 2 3 4 5 6 7 8 Diagnosefunktion
0 Katalysator
0 Katalysatorheizung (z.Zt. keine Diagnose, immer 0)
0 Aktivkohlebehälter-Anlage, Tankentlüftung
0 Sekundärluftsystem (nicht vorhanden, immer 0)
0 Klimaanlage (z.Zt. keine Diagnose, immer 0)
0 Lambdasonden
0 Lambdasondenheizung
0 Abgasrückführung

Readiness-Code setzen (Benziner)

Prüfbedingungen

  • Fahrzeug steht
  • Bei Fahrzeugen mit automatischen Getriebe muss der Wählhebel in oder N stehen
  • Alle elektrischen Verbraucher wie Licht, Heckscheibenheizung, Sitzheizung müssen ausgeschaltet sein
  • Ansauglufttemperatur < 60°C
  • Kühlmitteltemperatur >= 80°C

Vorbereitungen

  • Diagnosegerät anschließen
  • Motorsteuergerät auswählen
  • Fehlerspeicher abfragen
  • Fehlerspeicher löschen (damit wird der Readiness-Code ebenfalls zurück gesetzt/gelöscht)

Tankentlüftung prüfen

  • Grundeinstellung (04) aufrufen
  • Anzeigengruppe 070 auswählen
  • Kupplung und Bremse nicht betätigen
  • Wird die Diagnose vom Motorsteuergerät eingeleitet, wechselt die Anzeige im Feld 4 von "Test Aus" zu "Test Ein".
  • Lassen Sie den Motor weiterhin im Leerlauf laufen, bis im Feld 4 der Sollwert "TEV iO" erscheint. Falls der Sollwert nicht erscheint, geben Sie 3 Gasstöße und wiederholen Sie die Diagnose.

Lambdasonden-Alterung prüfen

  • Anzeigengruppe 034 auswählen
  • Erzeugen Sie 2 Gasstöße über 5000U/min
  • Stellen Sie die Drehzahl auf 1500-3900 U/min ein
  • Halten Sie die Drehzahl bis die Anzeige im Feld 4 von "Test Aus" zu "Test Ein" wechselt
  • Lassen Sie den Motor weitherhin bei dieser Drehzahl laufen, bis im Feld 4 die Anzeige "B1-S1 i.O." erscheint. Das kann einige Zeit dauern!

Lambdaregelung prüfen

  • Wechseln Sie zur Funktion Messwertblock lesen (08)
  • Anzeigengruppe 030 auswählen
  • Prüfen Sie den Betriebszustand der Lambdaregeldung vor Kat, Feld 1, Sollwert: 111
  • Prüfen Sie den Betriebszustand der Lambdaregeldung nach Kat, Feld 2, Sollwert: 110. Das letzte Bit wird erst bei Teillast (2500-4000 U/min) auf 1 gesetzt.
1 2 3 Bedeutung
1 Lambdaregelung aktiv (Teillast)
1 Lambdasonde betriebsbereit
1 Lambdasondenheizung ein

Kat prüfen

  • Wechseln Sie zur Grundeinstellung (04)
  • Anzeigengruppe 046 auswählen
  • Halten Sie die Drehzahl auf 1500-3900 U/min bis im Feld 4 die Anzeige von "Test Aus" zu "Test Ein" wechselt. Die Kat-Temperatur muss im Feld 2 >= 300°C betragen!
  • Halten Sie die Drehzahl bis im Feld 4 die Anzeige "Kat B1 iO" erscheint (Kann einige Minuten dauern!)

Hinweis: Ist ein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt, wechselt die Anzeige nicht zu "Test ein".

Abgasrückführungssystem prüfen

  • Wechseln Sie zur Anzeigengruppe 075
  • Kupplung und Bremse nicht betätigen
  • Erzeugen Sie 5 kurze Gasstöße bis zur max. Drehzahl
  • Die Diagnose wird eingeleitet, wenn im Feld 4 die Anzeige von "Test Aus" zu "Test Ein" wechselt
  • Lassen Sie den Motor im Leerlauf laufen, bis die Anzeige zu "Syst. iO" wechselt

Readiness-Code lesen

  • Nach dem alle Diagnosen abgeschlossen sind, lesen Sie nun den Readiness-Code aus
  • In allen Feldern sollte Bestanden angezeigt werden.